Logo 2023
Signal IDUNA

Maler und Lackierer 2024 Unna

Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) | Unna präsentiert von:

Sparkasse UnnaKamen Logo

Zuletzt bei uns vorgestellt:

Das könnte dich auch interessieren:

Traumberufe Slogan 2024: Finde den Beruf, der zu DIR passt.

Informationen zu deinem Traumberuf

Drei Antworten von …

Obermeisterin Nicole Walger

… Malermeisterin Nicole Walger, Obermeisterin Maler- und Lackierer-Innung Unna

1. Was ist für Sie das Beste an Ihrem Handwerk?

Der Beruf des Maler- und Lackierers ist kreativ und abwechslungsreich. Jeder Arbeitsablauf wird individuell auf die verschiedenen Baustellen angepasst und umgesetzt. Und am Ende des Tages sieht man immer die geleistete Arbeit. Außerdem ist man immer im Kontakt mit den Kunden. Und wenn dieser nach Abschluss der Baustelle zufrieden ist, ist das für uns motivierend und macht uns stolz.

2. Was können junge Menschen nach der Ausbildung in diesem Handwerk machen?

Man kann zum einen als guter Geselle in den Betrieben arbeiten. Außerdem besteht die Möglichkeit der Weiterbildung zum Meister, Techniker oder zum Studium. Die Aufstiegsmöglichkeiten sind sehr umfangreich.

3. Was überrascht die Menschen am meisten, wenn Sie von Ihrem Handwerk erzählen?

Die Kunden sind immer wieder überrascht, wenn sie erfahren, wie umfangreich das Malerhandwerk ist. Es ist nicht nur das Bekannte „streichen, lackieren und tapezieren“, sondern umfasst auch die Bereiche energetische Sanierung, Fußboden und Trockenbau, Putzarbeiten, Fassadengestaltung und -Sanierung und die kreativen Techniken.

Die Fakten zur Ausbildung

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

 

Monatliche Vergütung ab:

800 € im 1. Lehrjahr
885 € im 2. Lehrjahr
1050 € im 3. Lehrjahr

 

Abgeschlossene Ausbildungsverträge in 2022:

14 / 40 insgesamt

 

Berufsschulstandort:

Unna

 

Zahl der Innungsbetriebe:

80

Der Beruf in aller Kürze

Maler- und Lackierer/innen entwerfen und führen Gestaltungsarbeiten in Innenräumen und an Fassaden durch. Dazu gehören verschiedene Maltechniken, Tapeten, Dekorputze und Bodenbeläge. Sie erledigen Holz- und Bautenschutzmaßnahmen, zum Beispiel Abdichtungsarbeiten an Bauwerken sowie Spezialbeschichtungen und Versiegelungen.

Außerdem leisten sie einen Beitrag zur Energieeinsparung, indem sie Dämmstoffe einbauen und Wärmedämm-Verbundsysteme erstellen. Der Beruf wird in folgenden Fachrichtungen ausgebildet:

  • Gestaltung- und Instandhaltung
  • Bauten- und Korrosionsschutz
  • Kirchenmalerei und Denkmalpflege

Weitere Infos unter www.werde-maler.de

Logo Maler- und Lackierer-Innung Unna
IVW Partner von wa.de
Signal Iduna Sponsoring